site by saf~
©-2012

Bio

“Kryptisch, lyrisch, vielseitig -

Fleur Earth könnte zur

deutschen Erykah Badu werden”

-Spiegel Online-

 

Geboren in der ehemaligen DDR, aufgewachsen im Kongo und heute in Köln zu Hause beweist Fleur, dass Soul auf deutsch doch geht. “Fleur Earth ist Charisma in Reimform.” stellt die “Juice” fest. Ihre Texte wirken beim ersten Hören kryptisch und abstrakt, sind aber das Gegenteil von verkopft. Man muß sie mit dem Herzen hören um sie zu verstehen. Und wenn Fleur Goethe als Inspiration heranzieht, ist das durchaus ernstgemeint.

 

In Abgrenzung zum polierten R&B nennt Twit One ihre Musik “Straßenkötersoul” und “Soul des Cabots” hieß dann auch das Album, das sie 2009 mit ihrer Band dem Fleur Earth Experiment (FEX) veröffentlicht hat. Mit ihrer ebenso entspannten wie intensiven Melange aus Soul, Reggae, Jazz und Rock, haben sich FEX in den letzten vier Jahren eine breite Fanbase erspielt. Parallel dazu hat Fleur zusammen mit ihrem Produzenten Twit One (der bei FEX den Bass bedient) zwei sample-basierte Alben aufgenommen: “Skurreal” (2008) und “Es Entstehen Wesen” (2009) – die beide von Twits schräg- charmanten Hip-Hop-mit-viel-Soul Sound geprägt sind.

 

Ihre beiden Gehirnhälften tauft Sie auf die Namen Fleur Earth (linke, emotionale Seite) und Forsch’ (rechte, rationale Seite), was sich vielseitig in Beatsauswahl und Texten wiederspiegelt.

 

Mit ihrem Projekt Forsch’ und Facette, dass sie zusammen mit dem Beatmacher Quo Vadis betreibt, betritt Fleur einmal mehr musikalisches Neuland. Kratzbürstiger, experimenteller und frei von Genrezwängen, lernen wir eine weitere spannende Seite der Künstlerin Fleur Earth kennen.

 

 

 

 

“Fleur Earth ist

Charisma in Reinform. “

-Juice-

 

“Sie kriegt einen.

So gut wie garantiert.”

-Intro-

 

“Der erste rundum gelungenen

Neo-Soul-Entwurf aus Deutschland..”

-Funkhaus Europa / WDR-

 

“Fleur Earth schlagen Wurzeln”

-HHV.de-

©2012
fleurearth.com